Zucht

Unser Zwinger unterliegt den strengen Auflagen des DRC e.V. Ziel dieser Bestimmungen ist die Erhaltung und Förderung des rassetypischen Retrievers. Obligatorische Voraussetzungen für die Erteilung einer Zuchtzulassung sind HD und ED Röntgenuntersuchungen, eine jährliche Augenuntersuchung, Wesenstest oder Jungendprüfing, die Formwertbeurteilung nach dem FCI Rassestandard und der Nachweis der Schußfestigkeit. Hinzu kommen noch verschiedene Arbeitsprüfungen der Deckpartner. Die Welpenabnahme wird von geschulten Fachleuten des DRC vorgenommen. Somit kann der Welpenkäufer sicher sein, dass alles, was möglich ist, getan wird, um gesunde, wesenssichere und arttypische Retriever zu züchten.

 

Die Wurfkiste steht bei uns im Wohnbereich, die Welpen werden von Anfang an auf alle möglichen Einflüsse geprägt, wachsen im Familienverband auf.

Unsere Welpeninteressenten dürfen und sollten uns in dieser Zeit gern besuchen, um an der Entwicklung der Kleinen teilzuhaben und alle offenen Fragen zu besprechen.

Unsere Welpenkäufer werden selbstverständlich bei der Erziehung und Ausbildung ihres Hundes von uns unterstützt!

Ein sehr empfehlenswertes Buch ist von Norma Zvolsky “Retriever Schule für Welpen”, erschienen im Kosmos

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Retriever aus Arbeitslinie:

Hunde aus reinen Arbeitslinien sind grundsätzlich leichter gebaut und beweglicher, häufig sind sie stärker auf ihren Führer bezogen und an Fremdpersonen weniger interessiert. Darüber hinaus sind sie optisch sehr gut lenkbar/beeindruckbar und besitzen oft viel "style" und "will to please"

Wir züchten Arbeitslinie und geben daher die Welpen nur in Hände ab, die sie beschäftigen und mit ihnen arbeiten wollen. Als reine Familienhunde wären diese Hunde unterfordert.

Golden Retriever sind kleine Multitalente und daher haben sie Spaß an vielen Hundesportarten

Mögliche Beschäftigung:

Dummyarbeit

http://www.drc.de/retrieverarbeit/nichtjagdlich/dummyarbeit

 

Jagdbegleiter

Ich führe meine Golden jagdlich. Die Menschenfreundlichkeit und die Zusammenarbeit mit meinen Jagdhunden ist mir sehr wichtig. Auch wenn die Apportierarbeit meist nur noch bei der Entenjagd/Fasanenjagd gefragt ist, so ist auch der Golden Retriever für die Nachsuche in vielen Fällen unverzichtbar.

http://www.drc.de/retrieverarbeit/die-jagdliche-arbeit

Obedience http://www.vdh.de/hundesport/obedience/

Fährten- und Stöberarbeit http://www.vdh.de/hundesport/faehrtenhundpruefung

Rettungshundearbeit http://www.drc.de/content/rettungshundearbeit

Agility http://www.drc.de/retrieverarbeit/agility

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was mir am Herzen liegt:

Jeder Golden ist ein Individium und sollte auch so behandelt werden. Der Hundeführer sollte sich auf seinen Hund einlassen und ihm auch die Zeit zum Reifen geben.

Das sind wir unseren Hunden schuldig!

 

„Der Hund braucht sein Hundeleben.  

Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit welche zu bekommen"

Robert Lemke